Das Zeichen für mehr Transparenz

Über 5.200 Lebensmittel, Blumen und Zierpflanzen deutschlandweit tragen das Deklarationsfeld „Regionalfenster“. Dank dieser freiwilligen Kennzeichnung können Konsumenten auf einen Blick feststellen, woher die Hauptzutaten eines Produkts stammen und wo diese verarbeitet wurden. Das Regionalfenster erleichtert so das Erkennen und den bewussten Einkauf regionaler Produkte.

 

Erfahren Sie mehr in unserem kleinen Film!

Infos für
Lizenznehmer

mehr erfahren
 

Datenbank

zum Login
 

Ich will mehr wissen


Warum kein Gütesiegel?

Wie ist das Regionalfenster entstanden?

Wie wird eine Region definiert? 

Warum wird nicht eine bundesweit einheitliche Regionsdefinition gewählt?

Warum trifft das Regionalfenster keine Qualitätsaussagen?

Warum ist die Kennzeichnung freiwillig?

So kommt das Regionalfenster auf Ihre Produkte!

Auf welchen Produkten finde ich das Regionalfenster?

Werden Sie Mitglied
im Verein!

Wer kontrolliert das?

Warum sollte ich Produkte mit Regionalfenster- kennzeichnung kaufen?

Wie viele Produkte tragen das Regionalfenster?

Neues von uns!


Endspurt: Bis zum 6. Oktober 2021 für den Regionalfenster e.V.-Förderpreis bewerben!

Wir freuen uns, dieses Jahr zum ersten Mal den Regionalfenster e.V.-Förderpreis zu verleihen! Damit möchten wir einen Beitrag zur gesunden Ernährungsweise bei Kindern und Jugendlichen leisten. 

Es gibt viele Einrichtungen wie Schulen, Kitas, gemeinnützige Organisationen und Vereine, die versuchen, Kinder in Bewegung zu bringen und an eine gesunde Ernährung heranzuführen. Insbesondere auch in Verbindung mit der Erzeugung und Verarbeitung von regionalen Produkten.

Alle Details zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Die Gesamtfördersumme beträgt in diesem Jahr 6.000 Euro und wird auf drei Preisträger aufgeteilt. Einsendeschluss ist der 6. Oktober 2021.

 

Regionalfenster ist wichtigstes Zeichen für Verbraucher

Laut BMEL-Ernährungsreport 2021, der kürzlich erschien, geben zwei Drittel der Befragten (68 %) an, dass sie beim Einkauf von Lebensmitteln immer beziehungsweise meistens auf das Regionalfenster achten. Dies bestätigt einmal mehr, dass sich das Informationsfeld als transparente und glaubwürdige Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln, Blumen und Zierpflanzen etabliert hat.

„Dass das Regionalfenster in der Befragung des BMEL als wichtigstes Zeichen bei den Verbrauchern wahrgenommen wird, hat uns hoch erfreut.“, sagt Peter Klingmann, Geschäftsführer der Regionalfenster Service GmbH. „Es bestätigt, dass wir mit unserem Zeichen bundesweit Klarheit über die Regionalität von Produkten und damit die Vertrauensbasis für die Kaufentscheidung schaffen.“