Anerkennung für g.g.A. "Bayerisches Rindfleisch"

Wir freuen uns, dass seit 1.10.2019 die geschützte geografische Angabe (g.g.A.) "Bayerisches Rindfleisch" als weiteren Standard für das Regionalfenster anerkennen können.

Anerkannte Standards dienen dem Ziel der Vermeidung von Mehrfachkontrollen auf den Betrieben. Die g.g.A. "Bayerisches Rindfleisch" / "Rindfleisch aus Bayern" ist das erste EU-Geoschutz-Produkt, dessen Herkunftssicherung wir als gleichwertig zum Regionalfenster bestätigen. Die Anerkennung gilt für Rohstoffe im Sinne des Regionalfenster-Konzeptes: für die Stufe Erzeugung, Schlachtung und Zerlegung. Zur Anerkennung wurde mit der Landwirtschaftlichen Qualitätssicherung Bayern GmbH (LQB) eine Vereinbarung geschlossen. Sie gilt daher nicht grundsätzlich für die g.g.A. "Bayerisches Rindfleisch", ausschließlich Rohstoffe, die nach der LQB-Kontrollsystematik zur g.g.A. „Bayerisches Rindfleisch“/ „Rindfleisch aus Bayern“ geprüft und zertifiziert sind werden zugelassen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Anerkannte Standards.